Objektversorgung

Die terrestrische Funkversorgung in ganz Luxemburg ist das wesentliche Ziel des RENITA Netzes. Die Abdeckung des Inneren aller sich im Abdeckungsbereich befindlichen Gebäude kann dabei nicht gewährleistet werden. Zur Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit besteht trotzdem die Notwendigkeit RENITA in Gebäuden einer bestimmten Größe, Wichtigkeit oder Kritizität zu nutzen. In diesen Fällen muss der Gebäude-Besitzer oder –Betreiber das Gebäude mit einer Objektfunkversorgungs-Anlage ausstatten welches das RENITA Signal im Gebäude verstärkt und verteilt.

Um den qualitativ hochwertigen Aufbau und den ordnungsmäßigen Betrieb von Objektfunkanlagen garantieren zu können, hat das Staatsministerium Leitlinien ausgearbeitet welche den prozeduralen Ablauf sowie die technischen Vorgaben für RENITA-Objektfunkanlagen in einem konsolidierten Dokument festhalten. Das Dokument richtet sich am Objektbesitzer, Objektfunkanlagen-Erbauer, Integratoren und Betreiber.Afin de mieux coordonner les installations de couverture à l’intérieur de bâtiments, le Ministère d’État, ministère ayant le réseau national intégré de radiocommunication dans ses attributions, a élaboré un guide qui précise les modalités procédurales et techniques pour la mise en place d’une installation de couverture « in-house » pour les signaux du réseau national intégré de radiocommunication (RENITA).

Die erste Version des Leitlinien-Dokumentes „Mémento pour la couverture RENITA à l’intérieur de bâtiment“ wurde im Februar 2018 publiziert. Die neue Version 2.00 des Mémento ist seit Oktober 2019 verfügbar.

Zum letzten Mal aktualisiert am